Hilfe für Menschen mit Psychischen Erkrankungen und seelischen Behinderungen

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute. Seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

George Bernard Shaw

Tagesstätte

Stellenausschreibung

Für die Mitarbeit in unserer Tagesstätte suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sozialpädagogen/-in (BA, MA, Diplom)
Sozialarbeiter/-in (BA, MA, Diplom)

Wir bieten ein differenziertes Spektrum an Betreuungsleistungen für psychisch kranke Menschen an, um diese bei einem möglichst eigenverantwortlichen Leben in der Gesellschaft zu unterstützen. Im sozialpsychiatrischen Verbund des Landkreises Peine bilden wir damit eine wichtige Schnittstelle vom klinischen Bereich zu außerklinischen Leistungen der Rehabilitation und Teilhabe.

Die Tagesstätte ist ein Angebot zur Förderung von Tagesstrukturierung und gesellschaftlicher/kultureller Teilhabe psychisch kranker Menschen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als Mitarbeiter (m/w). Mit Ihrer Kreativität und Innovationsfreude gestalten Sie Ihren künftigen Arbeitsbereich fachlich weiter aus und werden dabei durch ein erfahrenes Team unterstützt.

Ihre Aufgaben:

Betreuung

  • Individuelle Betreuung und Unterstützung der Tagesstätten-BesucherInnen im Rahmen von Einzel- und Gruppensettings: Aufbau einer Beziehung, Förderung der sozialen Kompetenz, Integration der KlientInnen in der Gruppe, Krisenintervention, Konfliktmanagement, Erstellung der Hilfeplanung im Rahmen des Gesamtplanverfahrens
  • Durchführung einer Kochgruppe sowie Vermittlung der gesunden Ernährung und lebenspraktischer Fähigkeiten wie z.B. Einkaufen etc.
  • Mitgestaltung und Begleitung des kreativen und ergotherapeutisch orientierten Tagesstättenangebotes
  • Führung der Verlaufs- und Leistungsdokumentation
  • Kooperation mit allen im Einzelfall beteiligten Personen/Institutionen, zB. Ambulanz, niedergelassene Ärzte, gesetzliche Betreuer, Sozialpsychiatrische Dienste, Angehörige etc.

Organisation und konzeptionelles Arbeiten

  • Verantwortungsvolle Planung sowie bedarfs- und bedürfnisorientierte Weiterentwicklung des Tagesstättenprogramms im Rahmen der geltenden Vorgaben des Leistungsträgers und in Absprache mit dem Team
  • Eigenständige Konzipierung und Durchführung von lebenspraktischen Projekten
  • Vorbereitung, Planung und Durchführung gemeinsamer Aktivitäten und Gruppen
  • evtl. Anleitung von Praktikanten

Schnittstellenmanagement/Öffentlichkeitsarbeit

  • Aktive, konstruktive Zusammenarbeit mit anderen arCus-Projekten, den Verkaufsläden der Tagesstätte, der Kontaktstelle
  • Mitwirkung bei der bedarfsorientierten Zusammenarbeit mit behandelnden Ärzten, Angehörigen, gesetzlichen Betreuern, Kostenträgern und anderen Kooperationspartnern

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialen Arbeit
  • Erfahrungen in der Arbeit mit psychisch kranken Menschen wäre wünschenswert
  • eine selbständige, teamorientierte Arbeitsweise, Fähigkeit zur berufsgruppenübergreifenden Kommunikation
  • Kenntnisse und Fähigkeiten zur Koordination und Organisation von Arbeitsaufgaben und Projekten
  • Interesse an kreativ gestalterischen Projekten sowie entsprechende Fähigkeiten
  • Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit
  • die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • Führerschein
  • EDV-Kenntnisse

Wir bieten:

  • Eine Teilzeitstelle (zwischen 20 und 30 Wochenstunden)
  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten und Raum für eigenverantwortliches Handeln
  • eine Zusammenarbeit in einem motivierten und engagierten Team
  • umfassende Einarbeitung in Ihr Tätigkeitsfeld
  • Supervision und fachbezogene Fortbildungsangebote
  • Bezahlung nach TV-L
  • Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt
  • einen Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Bezuschussung von individuellen Gesundheitskursen der Krankenkassen

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr Florian Schrader unter Telefon 05171/7912484 oder E-Mail post@arcus-peine.de gerne zur Verfügung.

Die Tagesstätte bietet Unterstützung für Menschen, bei denen psychische Beeinträchtigungen vor allem zum Verlust der persönlichen Tagesstruktur (z.B. Tag-Nacht-Verschiebung) oder sozialem Rückzug führen. Sie bietet ein tagesstrukturierendes Programm, das sowohl aus individuell-leistungsangepassten Anforderungen als auch aus geschützten Kommunikations- und Gruppenangeboten besteht. So soll eine psychische Stabilisierung und gesellschaftliche Eingliederung gefördert werden.

Die Förderung der Tagesstätte besteht im Wesentlichen aus ergotherapeutischen, alltagspraktischen, kommunikativen sowie kulturellen Angeboten. Außerdem besteht die Möglichkeit, an Angeboten des Bereiches Arbeit und Beschäftigung teilzunehmen, um so arbeitsweltliche Kompetenzen zu erproben und zu festigen. Hierzu stehen derzeit die Mitarbeit in dem Buchladen „arCus-Antiquariat“ oder dem Spielzeugladen „Stöberkiste“ zur Verfügung.

Die Förderung in der Tagesstätte wird durch einen persönlichen Bezugsbetreuer bzw. eine persönliche Bezugsbetreuerin begleitet. Mit ihm/ihr können individuelle Förderziele besprochen und realisiert werden. Hierzu wird eine individuelle Kombination von Angeboten der Tagesstätte entsprechend den Bedürfnissen des Nutzers/der Nutzerin entwickelt. Grundlage für die Förderziele ist der Hilfeplan, der im Laufe des Antragsverfahrens in der Hilfeplankonferenz erstellt wird.

Die Tagesstätte ist eine Maßnahme der Eingliederungshilfe. Die Inanspruchnahme kann beim zuständigen Landkreis beantragt werden, der dann, sofern die Voraussetzungen vorliegen, die Kosten der Maßnahme übernimmt. In einem Informationsgespräch können die Voraussetzungen für die Maßnahme geklärt werden.

Um herauszufinden, ob die Tagesstätte eine förderliche Maßnahme darstellt, können außerdem unverbindliche Probeteilnahmen vereinbart werden.

arCus-Tagesstätte
Ilseder Straße 39
31226 Peine
Tel: 05171/591245

Die aktuellen Angebote der Tagesstätte sind in Wochenplänen zusammengefasst.
Diese können hier heruntergeladen werden.

Termine und Veranstaltungen

Sonntag, 15.04.18, 10.00 Uhr

Französischer Brunch

Anmeldung erforderlich.
Kosten: Umlage

Mittwochs, 14tägig,
!!Achtung!!
Neue Anfangszeit: 17.30 Uhr
in der arCus-Kontaktstelle

Mit Selbstvertrauen geht alles besser

Selbsthilfeprojekt für junge Menschen in Kooperation mit der KISS
(Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe des Paritätischen Peine)

Die Stärkung von Selbstvertrauen, Motivation, sozialer Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit und anderer wichtiger Eigenschaften steht im Mittelpunkt des Projektes, das die Kontaktstelle für Selbsthilfe des Paritätischen (KISS) und die arCus-Kontaktstelle gemeinsam anbieten.
Weitere Informationen dazu gibt es im Flyer, der hier heruntergeladen werden kann:

[download Mit Selbstvertrauen geht alles besser]

arCus Halbjahresprogramm

Angebote im 1. Halbjahr 2018

Unser Halbjahresplan informiert Sie über alle Einzelveranstaltungen, Kurse und Gruppen

[download Halbjahreskalender 1. Halbjahr 2018]

Telefonberatung