Tagesstätte

arcus Peine gGmbH

Hilfe für Menschen mit psychischen Erkrankungen und seelischen Behinderungen

Termine und Veranstaltungen

Sonntag, 09.07.17

Brunch: Grillen


Anmeldung erforderlich!
Kosten: Umlage

Mittwochs, 14tägig, 18.00 Uhr in der arCus-Kontaktstelle

Mit Selbstvertrauen geht alles besser

Selbsthilfeprojekt für junge Menschen in Kooperation mit der KISS
(Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe des Paritätischen Peine)

Die Stärkung von Selbstvertrauen, Motivation, sozialer Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit und anderer wichtiger Eigenschaften steht im Mittelpunkt des Projektes, das die Kontaktstelle für Selbsthilfe des Paritätischen (KISS) und die arCus-Kontaktstelle gemeinsam zum zweiten Mal anbieten.

Weitere Informationen dazu gibt es im Flyer, der hier heruntergeladen werden kann:

download Mit Selbstvertrauen geht alles besser

arCus Halbjahresprogramm

Angebote im 2. Halbjahr 2017

Unser Halbjahresplan informiert Sie über alle Einzelveranstaltungen, Kurse und Gruppen

download

Tagesstätte

Die Tagesstätte bietet Unterstützung für Menschen, bei denen psychische Beeinträchtigungen vor allem zum Verlust der persönlichen Tagesstruktur (z.B. Tag-Nacht-Verschiebung) oder sozialem Rückzug führen. Sie bietet ein tagesstrukturierendes Programm, das sowohl aus individuell-leistungsangepassten Anforderungen als auch aus geschützten Kommunikations- und Gruppenangeboten besteht. So soll eine psychische Stabilisierung und gesellschaftliche Eingliederung gefördert werden.

Die Förderung der Tagesstätte besteht im Wesentlichen aus ergotherapeutischen, alltagspraktischen, kommunikativen sowie kulturellen Angeboten. Außerdem besteht die Möglichkeit, an Angeboten des Bereiches Arbeit und Beschäftigung teilzunehmen, um so arbeitsweltliche Kompetenzen zu erproben und zu festigen. Hierzu stehen derzeit die Mitarbeit im Café „Eixer-See-Terrassen“, dem Buchladen „arCus-Antiquariat“ oder dem Spielzeugladen „Stöberkiste“ zur Verfügung.

Die Förderung in der Tagesstätte wird durch einen persönlichen Bezugsbetreuer bzw. eine persönliche Bezugsbetreuerin begleitet. Mit ihm/ihr können individuelle Förderziele besprochen und realisiert werden. Hierzu wird eine individuelle Kombination von Angeboten der Tagesstätte entsprechend den Bedürfnissen des Nutzers/der Nutzerin entwickelt. Grundlage für die Förderziele ist der Hilfeplan, der im Laufe des Antragsverfahrens in der Hilfeplankonferenz erstellt wird.

Die Tagesstätte ist eine Maßnahme der Eingliederungshilfe. Die Inanspruchnahme kann beim zuständigen Landkreis beantragt werden, der dann, sofern die Vorraussetzungen vorliegen, die Kosten der Maßnahme übernimmt. In einem Informationsgespräch können die Vorraussetzungen für die Maßnahme geklärt werden.

Um herauszufinden, ob die Tagesstätte eine förderliche Maßnahme darstellt, können außerdem unverbindliche Probeteilnahmen vereinbart werden.

arCus-Tagesstätte

Ilseder Straße 39
31226 Peine
Tel: 05171/591245



Die aktuellen Angebote der Tagesstätten sind in Wochenplänen zusammengefasst.
Diese können hier heruntergeladen werden.